Newsletter 43/2018
designreport Logo

Liebe Leserin, lieber Leser, 

diese Woche machen wir unsere eigene »Fashion Week«: der Newsletter dreht sich um aktuelle Themen aus Mode, Schmuck- und Kostümdesign. Eine Ausstellung über zeitgenössisches Schmuckdesign, das ins Extrem geht, ist ebenso dabei wie eine Schau über die Kostümbildnerin Barbara Baum sowie Betrachtungen zum Einfluss des japanischen Kimonos auf das Modedesign. Schließlich bespielt das Philadelphia Museum of Art aus der eigenen Sammlung einen Überblick auf modische Strömungen seit Christian Diors »New Look« von 1947. Also: reichlich Gelegenheiten, um über den Tellerrand der eigenen Designdisziplin zu schauen, viel Spaß dabei! 

Ihre Wiebke Lang
Chefredakteurin designreport



NEWS                  JOBS               TERMINE          

News

Provokatives Schmuckdesign. Ausstellung in Katonah, New York

Schmuck drückt vieles aus: Identität und Individualität, aber auch Status. Tendenzen im Design der Moderne, Schmuck zu versachlichen und Ornament zu tabuisieren, forderten Gegenbewegungen der Opulenz heraus. Die Ausstellung Outrageous Ornament: Extreme Jewellery in the 21st Century zeigt zeitgenössischen Schmuck, der den Begriff der persönlichen Verzierung ins Extrem treibt.

Filmkostüme von Barbara Baum. Ausstellung in Frankfurt

So wichtig die szenische Ausstattung eines Films ist, so bedeutsam ist auch das Kostümdesign. Eine der prägenden deutschen Kostümdesignerinnen ist Barbara Baum. Ihrem Werk widmet das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt jetzt die Ausstellung HAUTNAH. Die Filmkostüme von Barbara Baum.

Der umgestaltete Kimono. Ausstellung in New Jersey

Der japanische Kimono blickt auf eine jahrhundertealte Tradition zurück. Heute ist er kein Alltagskleidungsstück mehr, doch Schnitte, Stoffe und Verarbeitung beeinflussten nach der Öffnung Japans zum Westen die gesamte Modewelt. Diese Beziehungen untersucht die Ausstellung Kimono Refashioned 1870s-Now!

Modedesign von Dior bis heute. Ausstellung in Philadelphia

Sieben Jahrzehnte sind bereits vergangen, seit Christian Dior 1947 mit seinem »New Look« die Mode revolutionierte. Das Philadelphia Museum of Art beherbergt eine umfangreiche Mode- und Kostümsammlung, aus der es die Ausstellung Fabulous Fashion: From Dior’s New Look to Now zusammengestellt hat.

Per Animation durch die Galaxis

Auch die Schnittstellen zwischen Auto und Fahrer sind wie das gesamte Design des Fahrzeuginterieurs von den »Metamorphosen der Oberfläche« betroffen, mit denen sich der neue designreport als Schwerpunkt beschäftigt: Wer heute die Mittelkonsole seines Autos bedient, fühlt sich gelegentlich wie in einem Raumschiff, findet unser Autor Fabian Kragenings. Er schildert seine Eindrücke im aktuellen designreport 5/2018.

      

Weitere News finden Sie auf www.designreport.de


Anzeige

      

Jobs
  

      

Termine  

Anzeige

      

Ausstellungen
  

Basel
Radiophonic Spaces. Ein akustischer Parcours durch die Radiokunst

Termin: 24. Oktober 2018 bis 27. Januar 2019
Ort: Basel, Museum Tinguely
mehr

Bremen
Einfach gut. Design aus Dänemark
Termin: 26. Oktober 2018 bis 22. April 2019
Ort: Bremen, Wilhelm Wagenfeld Stiftung
mehr

Wien
Sagmeister & Walsh: Beauty
Termin: 24. Oktober 2018 bis 31. März 2019
Ort: Wien, MAK Österreichisches Museum für Angewandte Kunst
mehr

      

Events
  

Anzeige

      

Wettbewerbe
  

Sollte diese Seite nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

designreport
Rat für Formgebung Medien GmbH

Messeturm
Friedrich-Ebert-Anlage 49
60327 Frankfurt am Main

Tel. +49 69 74 74 86-0
Fax +49 69 74 74 86-19
E-Mail: info@designreport.de

Vertretungsberechtigte und v.i.S.d.P.:
Andrej Kupetz, Geschäftsführer der Rat für Formgebung Medien GmbH
Lutz Dietzold, Geschäftsführer der Rat für Formgebung Medien GmbH

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 297124157

designreport. established 1972 by Rat für Formgebung

Der Rat für Formgebung ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts.
Ausschlussklausel: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der im Newsletter geschalteten Links haben. Die Verantwortung für diese Inhalte tragen die jeweiligen Anbieter. Abbestellung und Datenänderung: Falls Sie den Newsletter des designreport nicht mehr zugesendet bekommen möchten, können Sie ihn abbestellen oder bei Bedarf Ihre Daten ändern.