Exklusiv-Newsletter: neue Räume
designreport Logo

Liebe Leser,

der Spätherbst bietet wieder Feines nach Schweizer Art: Vom 15. bis 19. November 2017 öffnet in Zürich die inzwischen zur festen Institution gewordene Design-Show »neue räume« ihre Tore und präsentiert in der ABB-Halle aktuelle Trends des Interior Designs. Sonderschauen, Talks und Vorträge geben Einblick in die gegenwärtigen Themen der Szene. Daneben hält die Messe wie gewohnt zahlreiche Neuheiten und Design-Highlights von mehr als 100 nationalen und internationalen Ausstellern bereit.


Swiss Design – Eine Positionsbestimmung


Im Vorfeld der »neue räume« diskutierten acht namhafte Gestalter – darunter Alfredo Häberli, Jörg Boner und Aurel Aebi von atelier oï – über Herkunft, DNA und Zukunft des Schweizer Designs. Klischees und Kritiker definieren es als rational und reduziert, doch trifft dies auf aktuelle Entwürfe immer noch zu? Wie geht die Schweizer Designszene mit den Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung um? Die Antworten auf diese und weitere Fragen werden auf der »neue räume 17« in der Sonderschau »Designers’ Talk« präsentiert. Darüber hinaus gaben alle acht Designer in Kurzvideos persönliche Einblicke in ihre tägliche Arbeit. Sie erzählen von Schlüsselmomenten, Inspirationsquellen und Lieblingsstücken. Welches Objekt etwa für This Weber typisch Schweizerisch ist, was Alfredo Häberli schon immer an Wilhelm Kienzles ikonischer Kakteen-Gießkanne faszinierte oder was Jörg Boner über die Rolle des Designs in der Gesellschaft denkt, erfahren Sie hier!

Neue Werkzeuge für neues Arbeiten


Wie kreatives Arbeiten von morgen aussieht, führt das Taschenlabel Qwstion vor: Für die Dauer der Messe ziehen die Mitarbeiter in ein Pop-up-Office um – ausgestaltet mit dem multifunktionalen Raumsystem Moving Walls, das Jörg Boner für das gleichnamige Schweizer Unternehmen aus Luzern entworfen hat. Vor Ort ist mitzuerleben, was flexible Tools können müssen, um kollaboratives und situationsbezogenes Arbeiten im Alltag zu ermöglichen.

Weiterlesen

Nicht verpassen!


Vielseitige Specials warten im November auf die Messebesucher: Neben etablierten Formaten wie der Newcomerplattform »young labels« oder »neue räume in the city« ist auch das atelier oï wieder mit einer poetischen Installation vertreten. Die HFTG Zug sorgt mit einer ausgefallenen Stuhlinszenierung für Aufsehen und die Hochschule Luzern ist mit Arbeiten zum Thema »Design & Kunst« vor Ort.

Weiterlesen

Sollte diese Seite nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

designreport
Rat für Formgebung Medien GmbH

Messeturm
Friedrich-Ebert-Anlage 49
60327 Frankfurt am Main

Tel. +49 69 74 74 86-0
Fax +49 69 74 74 86-19
E-Mail: info@designreport.de

USt-Identnummer: DE 297124157

Verantwortlich für den Inhalt:

NR Neue Räume AG
Zweierstrasse 35
CH-8004 Zürich

Tel.: +41 44 298 34 05
E-Mail: info@neueraeume.ch 
www.neueraeume.ch


designreport. established 1972 by Rat für Formgebung

Der Rat für Formgebung ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts.
Ausschlussklausel: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der im Newsletter geschalteten Links haben. Die Verantwortung für diese Inhalte tragen die jeweiligen Anbieter. Abbestellung und Datenänderung: Falls Sie den Newsletter des designreport nicht mehr zugesendet bekommen möchten, können Sie ihn abbestellen oder bei Bedarf Ihre Daten ändern.