Exklusiv-Newsletter: German Design Award
designreport Logo

Liebe Leserinnen und Leser,

sechs Nachwuchstalente haben es in diesem Jahr in die letzte Runde des Newcomer Awards 2018 des German Design Awards geschafft. Mit ganz unterschiedlichen Designkonzepten – von Industrie- über Editorial- und Social- bis hin zu Accessoire-Design haben sie die Jury überzeugt. Gewonnen hat den Newcomer Award der Berliner Jungdesigner Philipp Weber mit seinen bezaubernd-experimentellen Glasobjekten.

Die gezielte Förderung talentierter Nachwuchsdesigner ist ein zentrales Anliegen der Deutschen Telekom. Der in seiner Professionalität einzigartige Preis für junge Designerinnen und Designer, initiiert vom Rat für Formgebung, unterstreicht dies auch in diesem Jahr eindrücklich, handelt es sich doch um eine wirksame und nachhaltige Unterstützung: Das belegen gemeinsam mit Newcomern realisierte Projekte der letzten Jahre, etwa die Big Data-Skulptur von Sebastian Würkner, dem Newcomer Award-Gewinner 2017.

Wir gratulieren Philipp Weber ganz herzlich zu seiner Auszeichnung und wünschen ihm und den anderen Finalisten viel Erfolg für ihre weitere berufliche Zukunft!

Herzlichen Glückwunsch, Philipp Weber!

Den Preis für den Newcomer des Jahres 2018 übergab Dirk Schrod, Vice President Products & Services Design der Deutschen Telekom AG, feierlich an den German Design Award Newcomer Finalisten Philipp Weber.

Zum Videointerview

 

 

Wir stellen vor: Die Finalisten des German Design Award Newcomer Award 2018

Künstliche Intelligenz, Mikroskopie, Altenpflege, Kaviar und Trompetentöne: Diese Themen inspirierten die sechs Finalisten des Newcomer Award 2018 des German Design Award. Wir haben den Jungdesignern und -designerinnen jeweils drei persönliche Fragen gestellt.

Weiterlesen

Netzwerken mit dem Nachwuchs: Datenwolke als Mobile

Benjamin Würkner mit seiner interaktiven Skulptur Zirrus

Was macht eigentlich der German Design Award Nachwuchs-Gewinner aus dem letzten Jahr? Werfen wir einen Blick in die Design Gallery in der Bonner Zentrale der Deutschen Telekom. Ein inspirierender Ort, an dem auch das Potenzial kluger Nachwuchsförderung sichtbar wird: Die Deutsche Telekom präsentiert hier eine interaktive Skulptur von Benjamin Würkner, die der Gewinner des Nachwuchspreises des German Design Award 2017 im letzten Jahr für die Telekom Design Gallery geschaffen hat. 

Weiterlesen

Design als empathische Disziplin

Ein Beitrag von Dirk Schrod, Vice President Products & Services Design der Deutschen Telekom AG, über die Anforderungen an die Designdisziplin.

Die Digitalisierung ist omnipräsent. Sie prägt unsere Gegenwart und bestimmt unsere Zukunft. Algorithmen übernehmen dank künstlicher Intelligenz und Big Data zunehmend, was zuvor menschliche Hand- und Denkarbeit war. Generative Fertigungsverfahren definieren das Verhältnis von Hersteller und Verbraucher völlig neu. Eine neue Generation von Gestaltern mit neuen Skills wächst heran. In dieser Zeit des dynamischen Wandels gewinnt die Rückbesinnung auf die originären Eigenschaften des Designers zunehmend an Relevanz: Design als empathische Disziplin.

Weiterlesen

Sollte diese Seite nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

designreport
Rat für Formgebung Medien GmbH

Messeturm
Friedrich-Ebert-Anlage 49
60327 Frankfurt am Main

Tel. +49 69 74 74 86-0
Fax +49 69 74 74 86-19
E-Mail: info@designreport.de

USt-Identnummer: DE 297124157

In Zusammenarbeit mit:

Telekom Design
Friedrich-Ebert-Anlage 140
53113 Bonn

E-Mail: design@telekom.de


designreport. established 1972 by Rat für Formgebung

Der Rat für Formgebung ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts.
Ausschlussklausel: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der im Newsletter geschalteten Links haben. Die Verantwortung für diese Inhalte tragen die jeweiligen Anbieter. Abbestellung und Datenänderung: Falls Sie den Newsletter des designreport nicht mehr zugesendet bekommen möchten, können Sie ihn abbestellen oder bei Bedarf Ihre Daten ändern.