UN-Sicherheitsrat, New York, 2008, © Luca Zanier

Stühle der Macht. Ausstellung in Weil am Rhein

In der Arbeitswelt sollen Stühle vor allem die Produktivität und das Wohlbefinden der Mitarbeiter fördern. Tatsächlich signalisieren sie jedoch durch Details wie Bezugsmaterial, Lehnenhöhe oder Armstützen auf subtile Weise auch die jeweiligen Hierarchien. Auch im öffentlichen Umfeld kommt dem Stuhl bis heute eine besondere Bedeutung zu, die ihren Ursprung bei den Thronsitzen der Antike und des Mittelalters hat: der Ausdruck von Macht. Auf welchen Stühlen die Personen sitzen, von denen Macht ausgeht, prägt Stil und Charakter von Herrschaft. Das Vitra Design Museum bietet mit der Ausstellung Stühle der Macht Einblicke in diesen Aspekt der Kulturgeschichte und zeigt vom 19. Oktober 2018 bis zum 17. Februar 2019, wie Politiker und andere Mächtige sitzen.