Flag Halyard Chair (1950) by Hans J. Wegner, produced by PP Møbler, photo PP Møbler, © Textielmuseum Tilburg

Skandinavisches Design: zwei Ausstellungen

Zeitlosigkeit ist ein Wesensmerkmal des skandinavischen Designs. Es ist immer modern und steht deshalb auch immer wieder im Zentrum designhistorischer und aktueller Betrachtungen. So auch in zwei neuen Ausstellungen, die dem Geheimnis dieser Haltung auf den Grund gehen wollen. Das Grassimuseum in Leipzig zeigt mit Made in Denmark. Formgestaltung seit 1900, dass der Triumphzug bereits Anfang des 20. Jahrhunderts begann und welche Rolle Jugendstil und Art Déco in der Designhistorie Dänemarks einnehmen. Zu sehen bis zum 07. Oktober 2018 mit einem umfangreichen Begleitprogramm. Das Textielmuseum in niederländischen Tilburg fokussiert mit Simply Scandinavian. Nordic Design 1945-2018 auf die jüngeren Entwicklungen bis zur Gegenwart. Skandinavisches Design hatte gerade in der Nachkriegszeit großen Einfluss auf Designer und Unternehmen weltweit, was die Entwicklung neuer Produkte und Lebenswelten anging. Stefan Scholten und Carole Baijings gestalteten die Schau, die viele Ikonen des Möbel- und Textildesigns aus Schweden, Dänemark und Finnland zeigt.