Charles & Ray Eames, Prototypes for »Toy Masks«, 1950 © Eames Office LLC

Play Parade. Eine Eames-Ausstellung für Kinder

Das Spielerische ernst nehmen: Ein Paradoxon, das Charles und Ray Eames zu einer Leitschnur ihres Schaffens machten. Aus dieser Haltung entstanden in den 1950er Jahren nicht nur fantasievolle Kinderspielzeuge, das Designerpaar baute auch eine eigene Spielzeugsammlung auf und produzierte Kurzfilme wie »Tops« oder »Parade«. Spielerisches Vorgehen in der Entwurfsarbeit war für sie eine Quelle der Kreativität. Mit Play Parade. Eine Eames Ausstellung für Kinder inszeniert das Vitra Design Museum eine Schau über die Eames’, die sich explizit an Kinder wendet und viele Gelegenheiten zum Entdecken und Mitmachen bietet. Zu erleben vom 09. September 2017 bis zum 11. Februar 2018 in Weil am Rhein.