Besteck mono-ring, Foto: Cemens Kirchner, SDTB

Peter Raacke – Handwerk und Design. Ausstellung in Berlin

Am 27. September 2018 wird der deutsche Industriedesigner Peter Raacke 90 Jahre alt – für das Deutsche Technikmuseum Berlin Anlass, dem Designpionier eine Werkschau zu widmen. In Raackes Person verkörpert sich exemplarisch die Genese des modernen Industriedesigns. Geboren 1928 in Hanau, durchlief er eine klassische und umfassende handwerkliche Ausbildung als Emailleur, Gold- und Silberschmied, bereits erweitert um gestalterische Aspekte, die an der Hanauer »Zeichenakademie« vermittelt wurden. Doch bei aller Meisterschaft reizte ihn die serielle, industrielle Gestaltung: Raacke verstand sich als Industriedesigner, war Gründungsmitglied des VDID, entwarf Besteck-Klassiker zum Beispiel für Mono und lehrte unter anderem an den Hochschulen in Kassel, Ulm und Hamburg. Natürlich zeigt die Berliner Ausstellung Peter Raacke – Handwerk und Design vom 01. September bis 15. Oktober 2018 auch den legendären »Ulmer Koffer« aus farbigen Plastikschalen, aber vor allem Arbeiten aus dem Bereich Schmuck, Gerät und Besteck. Zum Rahmenprogramm gehört auch ein Kinder-Workshop zum Thema »Löffel designen«.