Grafikdesigner Wim Crouwel. Foto: Paul Huf, Bild © Maria Austria Instituut

Modern Nederland. Ausstellung in s’Hertogenbosch

Ab den 1960er Jahren galten die Niederlande nach innen wie außen als Vorbild, was gesellschaftliche Modernität und Liberalität anging – und das drückte sich auch im Design aus. Insbesondere für öffentliche Auftraggeber wie Post, Eisenbahn und andere Behörden entstanden beispielhafte, von Monochromie, Abstraktion und Geometrie geprägte Erscheinungsbilder. Nicht viel davon hat Funktionalismuskritik und Postmoderne der Folgejahre überlebt – Zeit für eine Bestandssicherung und kritische Neubewertung, findet das Design Museum Den Bosch. Die Ausstellung Modern Nederland 1963-1989 vermittelt anhand der Arbeiten von Gijs Bakker, Joost Baljeu, Wim Crouwel, Ad Dekkers, Hermann Hertzberger und vielen anderen ein lebendiges Bild von Design, Architektur und Kunst dieser Ära. Zu sehen vom 23. März bis zum 01. September 2019.