Philippe Starck 2017, © Sabrina Lambletin

Menschen im Design: Philippe Starck zum Siebzigsten

Vom Küchenaccessoire bis zum Hotel, von der Brille bis zum Motorrad: Kaum ein Genre der Gestaltung, in dem der französische Designer Philippe Starck im Lauf seiner Karriere nicht aktiv war. Bekannt wurde er 1984 mit dem Interieur des Café Costes, danach startete er mit seinem Designbüro durch und wurde schnell zum Design-Superstar und Enfant Terrible der Szene. Viele seiner Produkte polarisierten die Geister weit über die Designwelt hinaus; die ikonische Zitruspresse »Juicy Salif« dient in ihrer kecken Dysfunktionalität bis heute jenen als Kronzeuge, die wenig von zeitgenössischem Design halten. Dennoch ist der Einfluss von Philippe Starck auf die heutige Produkt- und Lebenswelt nicht zu leugnen. Er steht für eine Generation von Designern, in der die Bedeutung von Selbstmarketing und Entertainment fürs Geschäft eine neue Ebene erreichte. Das Starck-Universum ist vielfältig, voller stilistischer Wendungen, aber niemals langweilig und schon heute elementarer Bestandteil der Designgeschichte. Dabei wächst und wächst es, denn sein Schöpfer denkt noch lange nicht ans Aufhören: Am 18. Januar 2019 feierte Philippe Starck seinen 70. Geburtstag, im Februar wird er mit dem Lifetime Achievement Award 2019 der Zeitschrift Frame ausgezeichnet. Wir gratulieren herzlichst!