Deying Washi: Demonstration by Yoshioka Sarasa, © Japan House London

Japan, Farben und Färben. Ausstellung in London

Von den Kirschblüten des Frühlings bis zum strahlenden Rot und Gold des Herbstlaubs – Japaner pflegen ein inniges Verhältnis zur Natur und ihren Farben. Während der Heian- und der Edo-Periode ist daraus eine Handwerkskunst – kasane genannt – entstanden, die sich mit der Schichtung und Kombination von Farben beschäftigt und bis heute auf das japanische Farbempfinden ausstrahlt. Yoshioka Sachio hat die alten Techniken studiert und perfektioniert. In Kyoto bietet er in der fünften Generation Workshops zum Färben und zur Kombination von Farben an. Die Ausstellung Living Colours: Kasane – the Language of Japanese Colour Combinations im Japan House in London präsentiert noch bis zum 19. Mai 2019 im Yoshioka Dying Workshop entstandene Farbkombinationen auf unterschiedlichen Materialien sowie deren jahreszeitliche Bezüge.