Poster zum Film

Graphic Means. Film über die Historie der visuellen Kommunikation.

Die Designergeneration, die noch Letraset-Buchstaben rubbelte und Fixogum inhalierte, bekommt langsam graue Haare. Zeit für einen Film wie Graphic Means der Designerin und Regisseurin Briar Levit: Er spult 30 Jahre zurück vor die DTP-Revolution und betrachtet, wie im analogen Zeitalter Grafik gestaltet und produziert wurde. Aus faszinierendem Archivmaterial und vielen Interviews mit renommierten Gestaltern wird deutlich, wie sehr damals Handarbeit, aber auch spezielle Werkzeuge und Maschinen die Ästhetik der visuellen Kommunikation beeinflussten. Spannend und nostalgisch! Screeningtermine finden sich auf der Website.