Ettore Sottsass, 1984 Foto: Barbara Radice © Studio Ettore Sottsass

Ettore Sottsass – 100 Jahre.

100 Jahre wäre er in diesem Jahr im September geworden: Ettore Sottsass (1917-2007), einer der bedeutendsten Gestalter des 20. Jahrhunderts. Sein Designerleben lang galt er als enfant terrible, als schillernde und unkonventionelle Persönlichkeit. Er schuf so populäre Entwürfe wie die Reiseschreibmaschine »Valentine« für Olivetti und stieß als Gründer des Designkollektivs »Memphis« die Dogmen des Funktionalismus vom Sockel. Er war einflussreich als Architekt, aber auch als Autor von Essays und Schriften zum Design, seiner Aufgabe und Verantwortung. Weltweit sind dieses und nächstes Jahr Ausstellungen geplant, die Sottsass und sein Werk würdigen. Den Anfang macht das Vitra Design Museum in Weil am Rhein, mit der bis zum 24. September 2017 laufenden Ausstellung Ettore Sottsass. Rebell und Poet. In New York zeigt das Metropolitan Museum of Art in seinem Gebäude The Met Breuer mit Ettore Sottsass: Design Radical bis zum 08. Oktober 2017 eine weitere Retrospektive.