Guy Bourdin, Charles Jourdan 1978, 1978, C-Print, 88,9 x 116,8 cm © The Guy Bourdin Estate 2017 / Courtesy of Louise Alexander Gallery

Das Polaroid Projekt. Ausstellung in Hamburg

Die Marke Polaroid wurde zum Synonym für das Sofortbild, mit dem der Erfinder Edwin Herbert Land Mitte des 20. Jahrhunderts den Umgang mit der Fotografie revolutionierte: Wenige Sekunden nach dem Auslösen entstand das Bild unmittelbar vor dem Auge des Fotografen. Auch Künstler entdeckten diese Technik für sich und entwickelten sie, stets unterstützt durch Polaroid als Hersteller, vom Werkzeug zur eigenständigen Kunstform. Die digitale Fotografie besiegelte das Schicksal des Sofortbilds: Vor 10 Jahren stellte Polaroid die Produktion von Kameras und Filmen ein und meldete Insolvenz an. Seitdem gibt es immer wieder Ansätze, insbesondere die Filmherstellung wiederaufzunehmen – teils mit Erfolg. Die Ausstellung Das Polaroid Projekt zeichnet mit einem Schwerpunkt auf der künstlerischen Fotografie die Entwicklung dieses Mediums nach. Zu sehen bis zum 17. Juni 2018 im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg.