Das Creativity World Forum in Aarhus betrachtet Kreativität interdisziplinär.

Creativity World Forum 2017 in Aarhus

2017 ist Aarhus nicht nur Europäische Kulturhauptstadt, sondern auch Ausrichter des 13. Creativity World Forum, das damit erstmals in Dänemark stattfindet. Hier treffen sich jedes Jahr etwa 2000 Kreative aus aller Welt. Im Zentrum des diesjährigen Festivals steht das Motto »Creative Resilience« mit der Frage, wie sich Kreativität zur Entwicklung wachsender Städte einsetzen lässt. Zu den 25 Referenten für Vorträge und Workshops gehören unter anderem Stefan Sagmeister, die Künstlerin Lucy Mcrae, Tom Kelly von IDEO, Steve Vranakis von Google und der Bolia-CEO Lars Lyse. Gemeinsam ist den hier vertretenen Designern, Architekten, Künstlern und Unternehmern eine holistische, disziplinenübergreifende Herangehensweise. Ein eigenwilliges Beispiel aus Schweden: die Kommunikationsdesignagentur SNASK, deren Macher sich auch als Verleger, Bierbrauer und Musiker betätigen. Die Institution, die sich selbst als »Roskilde Festival for knowledge« bezeichnet, platziert seine Talks und Veranstaltungen in 30 außergewöhnlichen Locations in der Stadt – und bietet sogar einen eigenen Food Market an.