Andreas Gursky, Les Mées, 2016, © Andreas Gursky, VG BILD-KUNST, Bonn

Andreas Gursky. Retrospektive in London

Mit großformatigen, oftmals spektakulären Aufnahmen symbolträchtiger Orte wurde Andreas Gursky zu einem der bekanntesten – und teuersten – Fotokünstler der Gegenwart. Seine Fotografien thematisieren Konsum und Lebenswelten der Gegenwart. Sie resultieren aus einem aufwändigen, aber stringenten Entstehungsprozess, in dem auch digitale Bildbearbeitung als Gestaltungsmittel ihren Platz hat. Die Hayward Gallery in London zeigt vom 25. Januar bis zum 22. April 2018 die erste große Retrospektive von Andreas Gursky in Großbritannien.