Filmstill aus 2001: A Space Odyssey, © Deutsches Filmmuseum

50 Jahre A SPACE ODYSSEY. Ausstellung in Frankfurt

1968, also vor 50 Jahren, setzte Stanley Kubricks Film »2001: A Space Odyssey« neue Maßstäbe für das Genre des Science-Fiction-Films – ein Meilenstein der Filmgeschichte, der bis heute nichts an Faszination verloren hat. Das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt zeigt vom 23. März bis zum 23. September 2018 die Ausstellung Kubricks 2001. 50 Jahre A SPACE ODYSSEY, die mit Original-Designs, Modellen, Kostümen, Requisiten, Drehplänen und Produktionsunterlagen die Entstehungsgeschichte dieses Films darstellt. Darüber hinaus wird untersucht, welche Spuren dieser Film im Kino, der Werbung, in Musikvideos, Design, Malerei oder Architektur bis heute hinterlassen hat. Zahlreiche Vorträge im Laufe der Ausstellungsdauer und ein Symposium vertiefen die vielschichtige Rezeptionsgeschichte des Kubrick-Klassikers.