Der designreport 4|2017 erscheint am 14. August.

Vorschau designreport 4|2017
Digitaluhr, mal anders: Der traditionsreiche
Schweizer Uhrenhersteller Favre-Leuba
präsentierte seine neue Designlinie mit einer
dynamischen Installation der Berliner Kommunikationsagentur Tamschick Media+Space.
Auf einem Tisch mit einem Durchmesser von
4,5 Metern, einer Art überdimensionalem
Ziffernblatt, setzte eine digitale Projektion das
Produkt, seine Technik und Historie in Szene.

Design ausstellen

Ausstellen bedeutet zunächst nichts anderes als das öffentliche Zurschaustellen von Dingen. Ob im Museum, auf Messen, in Showrooms oder zur Selbstdarstellung in temporären Produktschauen: Objektpräsentation ist selbstverständlicher Teil der gestalterischen Arbeit. Bereits auf den frühen Weltausstellungen beeinflussten sich museale Kulturvermittlung und inszenierende Produktkommunikation gegenseitig. Heute verstehen sich Ausstellungshäuser als Kulturmarken; die Kulturlandschaft insgesamt wird selbstverständlich auch durch Produktmarken bereichert. So wagen wir den Versuch, uns übergreifend mit den Werkzeugen der Museumsausstellung und denen der Messepräsentation auseinandersetzen. Dass es im Design nicht nur um die sichtbare Form, sondern immer auch um komplexere, unsichtbare Parameter wie Funktionalität, Designmethodik und Nutzbarkeit geht, vervielfältigt die Gestaltungsmöglichkeiten für Designausstellungen. So wirbt etwa die für September geplante Designbiennale Zürich mit Themen wie »Digitale Fabrikation« und »Experimentelle Prozesse«.Auf welche didaktischen Ansätze setzen Ausstellungshäuser, wenn sie Objekt, Entstehungsprozess, Marke oder Gestalter in den Fokus rücken? Wie lassen sich Gesellschaft und Konsumenten einbeziehen? Kommt eine neue Produktkollektion besser im minimalistischen White Cube, der jedes Objektadelt, oder in einer kontextualisierenden Inszenierung zur Geltung? Wie bereichern digitale Medien die Objektpräsentation? Wir hoffen, Ihnen mit neuen Einblicken in Ausstellungsprojekte und Hintergrundgesprächen Inspiration zu liefern – ganz gleich, in welchem Kontext Sie selbst Design ausstellen.