Der designreport 05/2017 erscheint am 16. Oktober.

Vorschau designreport 5|2017
© HBK Bildredaktion, Inga Barnick

Zukunft gestalten: Neue Geschäftsmodelle für Designer

Digitalisierung und wachsende globale Konkurrenz machen es notwendig, alte Arbeitsweisen zu überdenken, zu verändern und neue Arbeitsfelder zu entwickeln. Nun ist Beweglichkeit seit jeher Voraussetzung für die erfolgreiche Arbeit als Designer – doch welche zukunftsfähigen Businessmodelle entstehen derzeit aus diesen veränderten Bedingungen? In unserer Herbst-Ausgabe analysieren wir, wie und wo Designer ihr Know-how im gegenwärtigen Wandel der Produkt- und Arbeitswelt einbringen können – aus Sicht von Designagenturen, Unternehmen und Prozessberatern. In den letzten Jahren haben die Beratungsleistungen rund um die Innovationsentwicklung an Bedeutung gewonnen, etwa Service Design, Design Thinking oder Speculative Design. Nun gilt es, diese Methoden selbstverständlich in den Arbeitsalltag zu integrieren, gemeinsam mit Kunden aus unterschiedlichen Branchen umzusetzen und weiterzuentwickeln.

Hinzu kommt die Verschmelzung von Produkt- und Digitaldesign: An welchen Schnittstellen zwischen der virtuellen und der dreidimensionalen Welt entwickeln sich neue Arbeitsfelder für Gestalter; wo entsteht Reibung, wo Gestaltungsspielraum? Wir schauen hinter die Kulissen aktueller Geschäftsmodelle und setzen uns mit ihren Herausforderungen auseinander. Ein Überblick über zukunftsorientierte Designstudiengänge zeigt, wie und wo deutsche Hochschulen ihre Absolventen fit für die Arbeitswelt der nächsten Jahre machen. Und schließlich widmen wir uns der Frage, warum sich ökonomischer Erfolg bei Gestaltern – trotz der aktuell stark nachgefragten Kreativprozesse – noch immer nur bedingt einstellt.