Gründerzeit

Anders als die Konkurrenz auf dem Markt (»Erfolgreich als Designer«, »Selbstständig als Designer«, »Parcours«) ist dieser Ratgeber zur Existenzgründung vielleicht weniger ausführlich und nicht ganz so nah an der Praxis, als Einführung ins Thema aber dennoch zu empfehlen. Der Jurist David Herzog beginnt bereits, bevor es so richtig ernst wird: bei den Minijobs im Studium, den Werkstudenten und dem prekären Status von Freelancern. »Freelancer klingt zwar cool, ist aber juristisch gefährlicher Boden«, schreibt er (Scheinselbstständigkeit!). Im Mittelpunkt steht jedoch die anvisierte Gründung eines Einzelunternehmens, die Planung, Finanzierung und Steuerfragen – Aspekte, die Herzog immer wieder mit Fallbeispielen konkretisiert. Informationen zu Entwicklungen wie Crowdfunding und -lending ergänzen den Text ebenso wie Mustertexte für den Businessplan, GbR-Vertrag und einen privaten Darlehensvertrag. Das Einzige, was man wirklich schmerzlich vermisst, ist ein Index. 

David Herzog
Existenzgründung für Designer
avedition, Stuttgart
ISBN 9783899862676
€ 18,–

Neugierig auf den designreport? Hier geht’s zum Abonnement.
Die vollständige Ausgabe 06|2017 mit dem Schwerpunkt „Evergreens – Ein Heft über Klassiker“ können Sie hier bestellen.